Elite Master Program Human Biology
print


Breadcrumb Navigation


Content

Pflanzenpyhsiologie im Klimawandel - Neue Strategien zum Verständnis der pflanzlichen Stresswahrnehmung

Wissenschaft für Jedermann

14.09.2021 at 19:00 

Die Photosynthese befähigt Pflanzen Lichtenergie zu nutzen, um Kohlendioxid in Zuckermoleküle umzuwandeln. Dabei setzen sie auch Sauerstoff frei, der einen großen Anteil an der Luft, die wir atmen ausmacht. Somit stellen Pflanzen aber auch pflanzliche Produkte die Grundlage des menschlichen Lebens auf der Erde dar. Der fortschreitende Klimawandel hat vielerlei negative Einflüsse auf die Photosyntheseleistung und das Wachstum von Wild- und Kulturpflanzen.

In seinem Vortrag nimmt Henning Kunz Sie auf eine kurze Reise mit, in der er beleuchten wird, wie Aspekte der Klimaveränderungen in der Form von abiotischem und biotischem Stress von der Pflanzenzelle und ihren Organellen wahrgenommen werden. Das Verständnis dieser Signalwege ist von großer Wichtigkeit, um Kulturpflanzen besser auf die Folgen des fortschreitenden Klimawandels vorzubereiten.

Prof. Dr. Henning Kunz leitet den Lehrstuhl für Biochemie und Physiologie der Pflanzen in der Fakultät für Biologie (Biozentrum) der LMU München.
Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.en.botanik.bio.lmu.de/personen/professuren/kunz/index.html

Mehr Informationen zur Veranstaltung & Anmeldung zum Newsletter: www.campusmartinsried.de/publicevents

Downloads